Budoka Höntrop e.V.

Wir sind der Budoka Höntrop e.V.
Gemäß unserem Motto "Judo für Jeden" bieten wir in WattenscheidWeitmar und Höntrop (Preins Feld, Kirchschule) Judo für Jung und Alt an.

Jeder kann völlig unverbindlich und kostenlos zu einem Probetraining zu uns kommen. Dazu einfach mit Sportzeug an einer unserer Trainingszeiten teilnehmen.


 

 

News

Neue Wurfmatten für Halle der Kirchschule Höntrop

Neue Wurfmatten für Halle der Kirchschule Höntrop

Ab Mai können die Judoka in der Halle der Kirchschule Höntrop auf neuen Wurfmatten trainieren. Die alten Matten hatten nach über 30 Jahren ausgedient. Jetzt kann man auf Matten der Firma Bänfer wieder richtig gut, schnell und mit vielen Wiederholungen werfen.

Mini-Lehrgang

Mini-Lehrgang

Vor ein paar Tagen fand im Rahmen des Jugendtrainings eine Einheit zum Thema neues Graduierungssystem statt. Harald zeigte dem Team und den Jugendlichen mehrere Techniken und Bewegungen zur Verbesserung für die nächsten Prüfung. Es wurden viele Fragen beantwortet und die Techniken und Situationen mit unterschiedlichem Partner geübt. 

Neue Mattenwagen für Weitmar

Neue Mattenwagen für Weitmar

Durch Änderungswünsch der MCS-Grundschule haben wir unsere Judomatten nun dort anders gelagert. Für den Schulsport und unser Vereinstraining befinden sich nun 2 Mattenstapel auf neuen Mattenwagen im Geräteraum. Dies erleichtert für alle den Auf- und Abbau. Die Weiteren 2 Mattenstapel sind wie in den letzten ca. 20 Jahren im angrenzenden Lagerraum.

WAT in Action 2024

WAT in Action 2024

Bei sonnigem Wetter nahm unser Verein im Friedenspark Wattenscheid am Aktionstag „WAT in Action“ teil. Wir haben uns mit einem Infostand und Mitmachaktionen vorgestellt. Bei uns am Stand konnte man puzzeln oder Memory gegeneinander spielen. Im Anschluss durfte jeder einmal am Glücksrad drehen. Zu Gewinnen gab es kleine Geschenk und diverse Süßigkeiten. Am Aktionstag waren viele weitere Vereine, Verbände und Organisationen vertreten.   

Kooperation mit der AWO-Kita am Bußmanns Weg und der Regenbogenschule

Kooperation mit der AWO-Kita am Bußmanns Weg und der Regenbogenschule

Aktuell findet einmal in der Woche eine Judo Kita AG in unseren Vereinsräumlichkeiten am Preins Feld statt. Die Kita- Kinder fahren für diese Aktion mit dem Bus zu uns, um an einer 1,5h Judoeinheit teilzunehmen. Des Weiteren nutzt die Regenbogenschule unsere Räumlichkeiten für Judoeinheiten mit den dritten und vierten Klassen.  

Sport-Wochenende beim DSC-Wanne-Eickel

Sport-Wochenende beim DSC-Wanne-Eickel

Fünf unserer Judoka nahmen am Sport-Wochenende beim DSC-Wanne-Eickel teil. Lea, Sophie, Amir, Julian und Emilia erfreuten sich an vielen Aktion u.a Randori-Training, Bouldern, Klettern, Erwerb des Klettersicherungsscheins, Teamspiele, Grillen, Taiso und Entspannung mit Harald, Spiel- und Sport-Nacht, Rock ‘n Roll Einheit und Akrobatik. Dank an das DSC-Team für das super organisierte Wochenende.

Reise nach Straßburg

Reise nach Straßburg

Eva durfte gemeinsam mit der Sportjugend Bochum vom 15.04.2024 bis 17.04.2024 politische Institutionen von Straßburg kennenlernen. Dieses wurde durch eine Einladung von Max Lucks, MdB, möglich gemacht. Auf dem Programm stand eine Stadtführung in zwei Teilen, ein Besuch beim Europäischen Gerichtshof, Diskussionsrunde mit Max Lucks, Besuch des Europäischen Parlaments, Rundgang mit Erklärungen im Parlamentsgebäude und ein Einblick in den Alltag der Politiker.  Einen herzlichen Dank für die interessanten Einblicke an die Sportjugend Bochum, Max Lucks und seinem Mitarbeiter Timo Eismann. 

5. Platz beim IBSA Grand Prix in Antalya für Isabell Thal

5. Platz beim IBSA Grand Prix in Antalya für Isabell Thal

5. Platz beim IBSA Grand Prix in Antalya für Isabell Thal

Am Ostermontag trat Isabell beim IBSA Grand Prix in Antalya bis 48 kg an. Sie startete mit einem Freilos ins Turnier. In ihrem ersten Kampf traf sie auf eine Chinesin (Liqine Li). Diesen Kampf verlor Isabell durch einen Armhebel. In der Trostrunde gewann sie ihren Kampf gegen Carmen Brussig durch einen Haltegriff. Im Kampf um Platz drei musste sich Isabell knapp gegen Aurienz Martinez aus Frankreich geschlagen geben. Sie ist mit ihrem fünften Platz trotzdem sehr zufrieden.

Isabell Thal ist Sportlerin des Jahres 2024

Bochums Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres stehen fest. Für die Geehrten bedeutet die Auszeichnung viel 

Am Donnerstagabend wurden Bochums Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres im Variete et cetera ausgezeichnet - mit einigen emotionalen Momenten. 

Bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres gab es eine kleine Überraschung: Die Wahl fiel nicht auf Christina Honsel, die amtierende deutsche Hallen-Hochsprung-Meisterin vom TV Wattenscheid 01, sondern auf Isabell Thal, die in gleich zwei Sportarten erfolgreich ist: Sowohl im Ski Alpin als auch im Judo gehört die 24-Jährige von Budoka Höntrop zu den besten Deutschlands. Im Alter von 5 Jahren begann sie mit dem Skifahren, seit sie 8 Jahre alt ist, macht sie Judo beim Budoka Höntrop. Von 2020 bis 2023 war sie im Para Ski Alpin Nachwuchskader und seit 2023 ist sie auch Teil der Para Judo Nationalmannschaft. Ihr größter Erfolg im Skisport ist die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Lillehammer 2022. Im Judo wurde sie 2023 zweimal 5. beim Grand Prix in Baku und Tokio - und will sich für die Paralympics in Paris im Sommer 2024 qualifizieren. Seit frühester Kindheit hat Thal nur eine sehr geringe Sehkraft.  

Am Abend der Sportlerehrung war Isabell total überrascht. „Ich habe damit null gerechnet und wusste gar nicht, wie ich darauf reagieren sollte“, so Thal. Vor wenigen Wochen habe sie bei einem Wettkampf eine Gehirnerschütterung erlitten - „da war es schön, heute zu sehen, warum man sowas auf sich nimmt.“ Thal gewann in einem Foto-Finish, wie Moderator Felix Groß verriet, das Publikums-Voting vor Honsel und Synchronschwimmerin Klara Bleyer (Freie Schwimmer Bochum).  

Zum dritten Mal fand die Sportlerehrung im Variete et cetera statt. Eine Jury unter Vorsitz von OB Thomas Eiskirch und unter Beteiligung von Politik, Sport und Verwaltung sowie der WAZ-Sportredaktion hatte in jeder Kategorie drei Kandidatinnen bzw. Kandidaten nominiert - Eiskirch verlieh nun die Preise, nachdem die Bochumer Bevölkerung Anfang des Jahres einen Monat lang für ihre Favoriten stimmen konnte. 

Und in der Kategorie der Mannschaft des Jahres die meisten Stimmen bekamen eben die Wasserballer des SV Blau-Weiß, die im vergangenen Jahr in die Bundesliga aufgestiegen waren - vor den Bochum Hurricanes (E-Rollstuhl-Hockey) und den Bochum Isotopes (Lacrosse). 

20 Judoka erfolgreich an Gürtelprüfung teilgenommen

20 Judoka nahmen erfolgreich an der Gürtelprüfung teil. Nun sind sie berechtig und verpflichte, ihren neuen Gürtel zu tragen. Herzlichen Glückwunsch. 

weiß-gelb: Artjom L., Alexander St., Paul P., Nelly K., Floris F., Jakob H.
gelb: Tillmann S., Luca N., Hannah M., Emily H.
gelb-orange: Louisa T., Conner Sch., Lina E., Tilda St.  
orange: Kai E., Noah K., Anni B., Nora B., Moritz F.
blau: Thomas D.  

 

 

 

Budoka Höntrop e.V.

"Judo für Jeden"

...das sind wir alle!