Budoka Höntrop e.V.

Wir sind der Budoka Höntrop e.V.
Gemäß unserem Motto "Judo für Jeden" bieten wir in WattenscheidWeitmar und Höntrop (Preins Feld, Kirchschule) Judo für Jung und Alt an.

Jeder kann völlig unverbindlich und kostenlos zu einem Probetraining zu uns kommen. Dazu einfach mit Sportzeug an einem unserer Trainingszeiten teilnehmen.

FSJ Projekt Film

Westfaleneinzelmeisterschaften U 13

Geschrieben von Isabell Thal am . Veröffentlicht in News

Am 03. November 2018 fand die westfaleneinzelmeisterschaft der U13 in Bielefeld statt.

Nina und Natasia qualifizierten sich bei der Kreiseinzelmeisterschaft für die Bezirkseinzelmeisterschaft und dort dann für den heutigen Wettkampf.

Natasia startete -30kg, Nina -36kg.

Nina stieg in den Wettkampf mit einem Freilos ein. Den anschließenden Kampf gegen eine erfahrenere Gegnerin verlor sie leider. Im zweiten Kampf in der Trostrunde zeigte sie tolle Techniken, gelang dann jedoch in einen Haltegriff aus dem sie sich nicht mehr befreien konnte. Sie belegt somit den 9. Platz und kann stolz sein, sich so weit qualifiziert zu haben!

Natasia gewann ihren ersten Kampf sehr schnell mit Wazari und anschließendem Haltegriff. Den Kampf danach verlor sie leider, wenn auch sehr knapp. In der Trostrunde gelang sie durch 2 tolle Kämpfe in das kleine Finale. Im Kanpf um Platz 3 zeigte sie tolle Ansätze, musste sich aber dann ihrer Gegnerin geschlagen geben. Natasia konnte sich über einen tollen 5. Platz freuen!

Wir gratulieren den beiden für solch tolle Leistungen!

Kein Training am 30.10.2018 in Preins Feld

Geschrieben von Eva am . Veröffentlicht in News

Heute den 30.10.2018 findet kein Training in Preins Feld statt. Gerne könnt ihr in dieser Woche andere Trainingseinheiten besuchen. Achtet bitte nur auf die Altersangaben. Wo und wann dies möglich wäre, könnt ihr auf der Homepage nachlesen (http://www.budoka-hoentrop.de/index.php/trainingszeiten). Des Weitern merkt euch schon mal, dass am Donnertag auch kein Training Aufgrund des Feiertages stattfindet.

Tag 5 der Herbstfreizeit

Geschrieben von Kristin am . Veröffentlicht in News

Am letzten Tag der Freizeit ging es für uns direkt nach dem Frühstück zum Klettern. Gemeinsam sind wir mit dem Bus nach Dorsten zum Treffpunkt Altstadt gefahren, wo wir von drei Trainern empfangen wurden.

Nach dem alle einen Gurt bekommen haben, gab es eine kleine Einweisung im Anfänger- Parcours. Für alle, die keine Angst vor Höhe hatten und mutig genug waren, gab es dann noch einen höheren Parcours, der sich dann noch einmal aufteilte. Die besten Kletterer durften die höhere und schwierigere Variante klettern, während sich die anderen anfangs an der leichteren Variante probierten. Am Ende waren alle kaputt und glücklich, da viele sich doch mehr getraut haben, als sie gedacht hätten.

Abends veranstalteten wir den von allen geliebten Casinoabend, wo die Kinder bei unterschiedlichen Glücksspielen Casinochips gewinnen oder verlieren konnten. Von den Chips konnten sie sich dann Süßigkeiten und Getränke kaufen oder sie sammeln. Am Ende durften sich dann alle aus einer Kiste einen kleinen Gewinn aussuchen.

Als letztes Highlight gab es dann eine kleine Gala, bei der alle mit Urkunden ausgezeichnet wurden; sowohl für die an den Thementagen erarbeiteten Leistungen, als auch für positiv aufgefallenen Eigenschaften. Am Ende gab es zum Beispiel eine Haarstylistin, einen „King of Chickenball“, oder eine Knüpfkönigin.

Uns Betreuern hat die Freizeit auch dieses Jahr sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf das nächste Jahr!!!

Tag 4 – Alles Rund um Luft

Geschrieben von Kristin und Sascha am . Veröffentlicht in News

Am Morgen des 4ten Tages starteten wir mit Basteleien und Experimenten zum Thema Luft. Schon mal versucht, einen Tischtennisball aus einem Trichter zu pusten? Wer kann den besten und schönsten Fallschirm bauen? Welches Papierflugzeug fliegt am höchsten, weitesten, schnellsten? Auch bauten wir mit Jona eine Rakete aus einer Colaflasche.

Nach dem Mittag flogen unsere Flieger dann um die Wette. Anschließend ließen wir unsere Raketen steigen, dazu wurden sie mit einer speziellen Vorrichtung mit Druckluft gefüllt. Wie bei einem richtigen Raketenstart zählten wir von 10 abwärts, bevor die Rakete nach 10 Sekunden hoch in den Himmel flog.

Am Nachmittag übernahmen die Sporthelfer das Kommando. Wir spielten Disc-Golf und hatten eine interessante Judostunde. Im Anschluss versuchten wir uns an einem Parcours der in der naheliegenden Sporthalle aufgebaut wurde.

Den Abend erholten sich die Mädchen schlussendlich in der Sauna, während die Jungs das Spielhaus mit Tischtennis, Air Hockey und Kicker unsicher machten.

H²O

Geschrieben von Svenja und Kristin am . Veröffentlicht in News

Der Tag begann aktiv in der Kapelle mit einigen spaßigen Spielen. Noch vor dem Frühstück gab es von Eva eine kleine Einführung zum heutigen Thema Wasser. Am Vormittag wurde dann in Forschergruppen viel experimentiert und es wurden auch Quizfragen gelöst. Unter anderem entstand eine Wolke im Glas, der pH-Wert verschiedener Lösungen wurde getestet, ein Wasserfilter gebaut und Blumen sind im Wasser aufgeblüht. Außerdem haben die Kinder verschiedene Sorten Wasser getestet und festgestellt, dass Wasser nicht gleich Wasser ist. In dem Wasserquiz wurden Fragen beantwortet, wie die notwendige Menge Wasser, die ein Mensch am Tag zum überleben braucht. Anschließend schätzten die einzelnen Forschergruppen ab, wie viel Wasser beispielsweise für die Produktion einer Jeans oder ein Kilo Rindfleisch benötigt wird. Nach der Mittagspause ging es dank der Sporthelfer sportlich weiter, da diese mehrere Angebote vorbereitet haben. Zuerst wurde Räuber und Gendarm angeboten, dann Hand-Fußball und zum Abschluss verschiedene Völkerballvariationen gespielt. Für diejenigen, die nicht an allen Spielen teilnehmen wollten, gab es zusätzlich noch ein paar kreative Angebote. Hierzu gehörten eigene Schneekugeln, Bilder mit Seifenblasen malen und Armbänder knüpfen.

Beim Essen wurde Vesna mit einem süßen Geschenk verabschiedet, da sie bereits am Abend nach Hause gefahren ist. Am Abend ging es dann für die Jungs in die Sauna, während die Mädchen ihre Armbänder fertigstellten, selbstgemachtes Popcorn aßen oder einfach auf ihren Zimmern spielten.

Nach einem interessanten, lehrreichen und spaßigen Tag fielen alle Kinder müde ins Bett.

Budoka Höntrop e.V.

"Judo für Jeden"

...das sind wir alle!