Budoka Höntrop e.V.

Wir sind der Budoka Höntrop e.V.
Gemäß unserem Motto "Judo für Jeden" bieten wir in WattenscheidWeitmar und Höntrop (Preins Feld, Kirchschule) Judo für Jung und Alt an.

Jeder kann völlig unverbindlich und kostenlos zu einem Probetraining zu uns kommen. Dazu einfach mit Sportzeug an einem unserer Trainingszeiten teilnehmen.

FSJ Projekt Film

Aktuelle Regelungen zum Training – bitte um Beitritt in unsere Whats-App-Vereinsinfogruppe

Geschrieben von Sebastian Strack am . Veröffentlicht in News

Liebe Mitglieder, liebe Eltern,

wir informieren euch nachfolgend über den aktuellen Stand (05.06.2020) unseres Sport- und Hygiene-Konzeptes. Derzeit finden montags und donnerstags in der Sporthalle der Kirchschule jeweils zwei Trainingsgruppen statt. Die jüngeren Judokas trainieren von 16:45-18:00 Uhr und die älteren Judokas von 18:30 bis 19:45 Uhr. Jeder muss sich zu JEDEM Trainingstag bei mir per Whats-App (SMS) anmelden. Die Gruppenzuteilung erfolgt dann in einer besonderen Whats-App-Trainingstags-Gruppe (siehe unten). Alle anderen Sporthallen können wir aktuell nicht nutzen.

DA SICH DIE CORONA-LAGE OFT ÄNDERT, TRETET BITTE ALLE IN UNSERE WHATS-APP-VEREINSINFOGRUPPE EIN. Dies ist ein reiner direkter Informationskanal unseres Vorstandes. Alle anderen Mitglieder können hier keine Texte einstellen. Bei Fragen schreibt oder ruft uns bitte direkt an (02327/73500, Eva 0176/21710030, Sebastian 0163/3373500).

Die derzeitige Gesetzeslage ist, dass in Sporthallen kontaktloses Training stattfinden kann sowie im Freien auch Sport mit Kontakt in Gruppen bis 10 Personen. Wenn das Wetter schlecht ist, sind wir in der Sporthalle - mit Abstand zueinander. In der Halle gibt es derzeit also kein Training mit einem festen Partner. Wenn es das Wetter zulässt, bauen wir draußen Matteninseln für feste Judo-Paare auf (jeweils 3x3, die immer gesäubert werden).  Gesetzlich wäre es auch möglich auf einer großen Mattenfläche draußen Judo zu machen - mit Kontakt und wechselnden Paarungen und Konstellationen. Aus Sicherheitsgründen werden wir die Gesetzeslage aber nicht ausreizen.

Zwischen den Trainingsgruppen lassen wir 30 Minuten Zeit. Über jedes Training gibt es eine Dokumentation der Anwesenden und zu jedem Training wird eine WhatsApp-Gruppe erstellt. Nach dem jeweiligen Trainingstag bleibt die Whats-App-Trainingsgruppe des Tages erhalten und nur noch ich kann dort Nachrichten einstellen. Hierin würde ich ergänzend jeden Teilnehmer schnell informiert, wenn es zu einem Corona-Fall im Umfeld einer Familie käme. Verlasst also bitte diese Whats-App-Gruppen nicht.

Beim Sport in und an der Sporthalle müssen alle bei Ankunft ihre Hände waschen und bis zum Trainingsbeginn Masken tragen. Alle müssen jedes Mal über ihren Gesundheitszustand schriftlich Auskunft geben und jedes Mal wird bei allen kontaktlos Fieber gemessen.

Alles was ich hier schreibe, ist beim Sportamt Bochum beantragt worden und vom Amt genehmigt worden. Unter nachfolgendem Link sind die aktuellen Regeln der Landesregierung NRW aufgeführt: https://www.land.nrw/corona. Leider hat die Landesregierung, anders als vorangekündigt, nur in Tanzschulen paarweisen Kontakt zugelassen. Anders als kommerzielle Tanzschulen, verfügen wir über eine riesige Sporthalle mit einer Belüftungsanlage. Die Halle wird von uns ergänzend in der halbstündigen Übergangszeit stoßgelüftet. Wir hoffen täglich auf die Freigabe, dass wir auch in der Sporthalle mit festem („Tanz“-) Partner trainieren dürfen.

Uns liegt sehr viel an unser aller Gesundheit.

Ergänzend gibt es das wöchentliche Zoom-Kraft-Training von Sarah digital und kontaktlos und bei dem regelmäßig stattfindenden Fahrrad-Ausdauertraining halten wir zur Vorsicht auch Abstand.

Bitte leitet unsere Informationen an Mitglieder weiter, die unsere digitalen Wege der Informationsweiterleitung (noch) nicht erhalten.

Bei Fragen könnt ihr mich gerne auch anrufen.

Liebe Grüße und bleib gesund

Sebastian Strack

Vorsitzender und Hygiene-Beauftragter, 0163/3373500

Budoka Höntrop e.V.

"Judo für Jeden"

...das sind wir alle!