Budoka Höntrop e.V.

Wir sind der Budoka Höntrop e.V.
Gemäß unserem Motto "Judo für Jeden" bieten wir in WattenscheidWeitmar und Höntrop (Preins Feld, Kirchschule) Judo für Jung und Alt an.

Jeder kann völlig unverbindlich und kostenlos zu einem Probetraining zu uns kommen. Dazu einfach mit Sportzeug an einem unserer Trainingszeiten teilnehmen.

FSJ Projekt Film

Weitergebildet in neuen Wettkampfregeln

Geschrieben von Eva am . Veröffentlicht in News

Gestern fand beim PSV Bochum eine Infoveranstaltung zu den neuen Wettkampfregel statt. Bundeskampfrichterobmann Stephan Bode zeigte und erklärte unter anderem Katharina, Hannah, Nicole, Svenja und Eva die neuen Wettkampfregeln. Insbesondere zum Griffkampf und zur Mattenrandsituation gibt es einige Änderungen, die u.a. das Judo fürs Fernsehen attraktiver machen soll.

Mitarbeiter-Fortbildung zu Kampfesspielen mit Josef Riederle am 23.2. beim Budoka Höntrop

Geschrieben von Sebastian Strack am . Veröffentlicht in News

Unter dem Begriff Kampfesspiele hat Josef Riederle ein Konzept, sozialpädagogisch mit (schwierigen) Jungen und jungen Männern zu arbeiten, entwickelt und unter gleichnamigem Titel veröffentlicht. Dabei geht es unter anderem darum, die Jungen mit Hilfe von Kampfspielen und einer speziellen Art des Umgangs mit ihnen darin zu fördern, ihre psychosozialen Ressourcen zu entwickeln. Dieses Konzept vermittelt Riederle in seinem Institut Kraftprotz und in der Akademie Villigst sowie in externen Fortbildungen interessierten Sozialpädagogen, Erziehern, Lehrern und Trainern. Am Sonntag, den 23.02.2014, ist Josef Riederle von 10.00 - 17.00 Uhr mit einer Tagesfortbildung zu Gast beim Budoka Höntrop. Eva & Sebastian Strack haben neben ihren Trainern und Trainerhelfern alle interessierten DSC- und KSV-Mitarbeiter/innen eingeladen daran teilzunehmen. Die Veranstaltung richtet sich an Übungsleiter/innen und Gruppenhelfer/innen und an alle pädagogisch, sonderpädagogisch, sozialpädagogisch und erzieherisch arbeitenden Judoka, die offen für einen sehr speziellen, aber erfolgreichen sozialpädagogischen Ansatz sind. Nähere Informationen sind bei Eva & Sebastian erhältlich. An der Fortbildung Interessente melden sich bitte umgehend bei Eva & Sebastian an.

Listenführer und Registrator Lehrgang

Geschrieben von Eva am . Veröffentlicht in News

Heute fand beim Judoka Wattenscheid der Listenführer- und Registratorlehrgang statt. Ronja und Svenja verstärken jetzt das Listenführerteam unseres Vereins. Valeria, Katharina und Eva haben ihre Lizenz verlängert.

DSC-Team beim Relegationskampftag leider erfolglos und nun 2014 in der Westfalen-Liga

Geschrieben von Eva am . Veröffentlicht in News

DSC_0199Einige der Neulinge und zahlreiche DSC-Judoka unterstützten das DSC-Team beim heutigen Relegationskampftag der Oberliga Frauen. Wie schon nahezu in der gesamten Saison 2013 konnte das DSC-Team die beiden unteren Gewichtsklassen nicht besetzen, da die Neulinge für die Saison 2014 bei dem Relegationskampftag noch nicht eingesetzt werden durften. So ging das DSC-Team jeweils mit 0:2 in die Mannschaftsbegegnungen. Gegen JT Düsseldorf war der Mannschaftskampf nach den nächsten beiden Niederlagen von Larissa Stange (+78 kg) und Miriam Schubert (-70 kg) bereits gelaufen. Auch Jessica Kaßubeck (geb. Steiner, -63 kg) musste sich geschlagen geben. Für Hoffnung sorgten die beiden Siege von Isabell Lipka (-57 kg) und Eva Strack (-78 kg), denn die Begegnung ging damit 2:5 aus und Düsseldorf hatte den ersten beiden Oberliga-Plätze gesichert, doch das DSC-Team holte gegen Düsseldorf einen Punkt mehr als vorher Banzai Gelsenkirchen bei ihrer 1:5-Niederlage gegen Düsseldorf. Somit musste gegen Banzai Gelsenkirchen "nur noch" ein Unentschieden erkämpft werden, um in der Oberliga zu verbleiben. Leider gab es auch in dieser Begegnung nach den beiden kampflos abgegeben Kämpfen -52 und -48 kg eine Niederlage, und diese auch noch denkbar knapp mit einem Shido (gemäß der neuen Regeln). Miriam Schubert (-70 kg) siegte und sorgte für neue Hoffnung. Doch leider mussten sich Milena Becker (-63 kg), Stefanie Gößling (-57 kg) und Eva Strack (-78 kg) geschlagen geben. Unterstützt wurden die genannten Kämpferinnen durch Julia Blatt, Katharina Schmidt und Katharina Schmitz, gecoacht von Yvonne Schneider und Jessica Kaßubeck.
Nach den beiden umkämpften, aber letztlich deutlichen Niederlagen kämpft das DSC-Team nun 2014 in der Westfalen-Liga. Dort wird das DSC-Team, ergänzt durch neue, großteils junge Kämpferinnen, in 26. Jahr seines Bestehens den Neuaufbau in Angriff nehmen.

Quelle: DSC-Judo

Relegationskampftag Oberliga Frauen am Samstag (11.1.) um 11.00 Uhr in der Sporthalle Königstraße

Geschrieben von Eva am . Veröffentlicht in News

Unsere Frauenmannschaft hatte in der Saison 2013 immer wieder Ausfälle zu verkraften und erreichte trotz engagierter Kämpfe letztlich nur den 8. und damit vorletzten Platz, der den Abstieg bedeutete. Wie in den Vorjahren sind jedoch durch günstige Auf- und Abstiege in den höheren Ligen und dem Rückzug eines Teams wieder 2 Plätze in der Oberliga Frauen 2014 frei geworden. Diese beiden Plätze werden in einem Relegationskampftag unter 3 Teams ausgekämpft, und zwar dem JT Düsseldorf (2. Platz Rheinland-Liga 2013), Banzai Gelsenkirchen (2. Platz Westfalen-Liga) und unserem Team (8. Platz Oberliga 2013). Wie bereits angekündigt, findet der Relegationskampftag am morgigen Samstag, den 11.01.2014, in der Sporthalle Königstraße statt. Das DSC-Team trifft sich um 9.30 Uhr, Waage ist um 10.00 Uhr und Kampfbeginn um 11.00 Uhr. Wir hoffen natürlich, dass unsere Frauen bei diesem wichtigen Heimkampf zahlreich und lautstark unterstützt werden.

Quelle: DSC-Judo

Budoka Höntrop e.V.

"Judo für Jeden"

...das sind wir alle!