Budoka Höntrop e.V.

Wir sind der Budoka Höntrop e.V.
Gemäß unserem Motto "Judo für Jeden" bieten wir in WattenscheidWeitmar und Höntrop (Preins Feld, Kirchschule) Judo für Jung und Alt an.

Jeder kann völlig unverbindlich und kostenlos zu einem Probetraining zu uns kommen. Dazu einfach mit Sportzeug an einem unserer Trainingszeiten teilnehmen.

7. Platz für Svenja Przigoda bei den DEM U 18

Geschrieben von Eva und Sebastian Strack am . Veröffentlicht in News

Bei den deutschen Einzelmeisterschaften der U18 im Judo am 05.März 2017 in Herne erkämpfen sich Svenja Przigoda einen guten siebten Platz im Schwergewicht (+78kg). In der Hauptrunde trat Svenja gegen Madelaine Reimann aus Erbach an. Nach längerem Rückstatt erkämpfte sich Svenja nach voller Kampfzeit den Sieg. In der zweiten Begegnung ging es dann gegen Laura Augustin aus Flensburg weiter. Nach gutem Start verlor Svenja aber diesen Kampf. Laura erkämpfte sich im Verlaufe das Tages den Vizemeistertitel in dieser Gewichtsklasse. Nun ging es für Svenja in der Trostrunde weiter. Leider konnte sie den Kampf gegen Maya Dempf aus Oberland nicht für sich entscheiden. „Mit dem siebten Platz sind wir sehr zufrieden, Svenja ist im letzten Jahr der U18 und sie hat sich Jahr für Jahr gesteigert“, so Trainerin Eva Strack.

Ergebnise der Gewichtsklasse +78 kg :

1. Hanna Rollwage, Judo in Holle - NS
2. Laura Augustin, ETSV Weiche Flensburg - SH
3. Lea Stein, JSC Stotternheim Jigoro Kano - TH
3. Jule Erdorf, TSV Hertha Walheim Judoabteilung - NW
5. Sina Stein, JSC Stotternheim Jigoro Kano - TH
5. Maya Dempf, House of Judo - WÜ
7. Svenja Przigoda, Budoka Höntrop - NW
7. Dorotea Simunek, Judo-Team Oberland - BY

Svenja und Ben gewinnen Wettkampferfahrung auf WdEM

Geschrieben von Sebastian Strack am . Veröffentlicht in News

Ben und Svenja haben sich beide für die westdeutsche Einzelmeisterschaft am 11.2.2017 qualifiziert.

In Herne absolvierte Svenja 3 Kämpfe und Ben 2 Kämpfe jeweils im Schwergewicht. Jeweils der letzte Kampf der beiden war spannend, aber auch diese konnten nicht gewonnen werden.

Svenja konnte sich trotz der verlorenen Kämpfe für die deutsche Meisterschaft qualifizieren, denn alle vier Kämpferinnen aus Nordrheinwestfalen kommen weiter. Die deutsche Meisterschaft findet in Herne am 5.3.2017 statt.

Vielen Dank Hesam

Geschrieben von Sebastian und Eva Strack am . Veröffentlicht in News

Hesam hat in den letzten zwei Jahren in unserem Verein als Trainer, Kampfrichter, fleißiger Helfer und Trainingskollege mitgewirkt. Er stand in mehreren Gruppen unter anderem in der Halle der Kirchschule Höntrop und im Preins Feld als Trainer auf der Matte. Im Preins Feld leitete er das Training von drei Flüchtlingsgruppen. Desweiteren profitierten unsere Judoka von seiner Vorliebe Kata zulaufen.

Nun muss Hesam aus beruflichen Gründen nach Berlin umziehen. Er arbeitet dort bald in die Flüchtlingshilfe. Wir möchten uns noch einmal im Name des Vereins ganz herzlich bei Hesam Zafarani bedanken und ihm alles Gute für die Zukunft in Deutschland wünschen.

Hesam du bist bei uns immer herzlich willkommen.

2. Kampftag - 1. Heimkampf - 7 Siege

Geschrieben von Hannah Dißelbeck am . Veröffentlicht in News

Der Geruch von Waffeln und Kaffee begrüßte die zahlreichen Menschen, welche sich heute am 11.02.17 in der Halle des Budoka Höntrops einfanden. Denn der 2. Kampftag des Sportartikel Wusthoff Cups stand an und hiermit auch der erste Heimkampf. Da durfte natürlich auch die Cafeteria nicht fehlen, welche Eltern und TrainerInnen mit Kaffee und die KämpferInnen mit Süßigkeiten versorgte.

Sowohl die Kampfgemeinschaft mit Hattingen als auch das reine Budoka Höntrop Team war besser aufgestellt als beim letzten Mal, obwohl es diese Woche jemand ohne Judokenntnisse schaffte, eine Reihe unserer KämpferInnen "hinzulegen" - die winterliche Grippewelle. Doch trotz dieser Einschränkung waren 31 Kinder von uns am Start. Zu Gast waren die Kampfgemeinschaft TV Gerthe/ Castroper TV und die Sportunion Annen. In der ersten Begegnung traf letztere auf das Budoka Höntrop Team. Hierbei konnten Chantal und Amirezza ihre im Training geübten Techniken gut anwenden und gewannen - beide mit Ippon. Philomena sicherte einen kampflosen Sieg. Samuel, Ferdi, Linnea, Oskar, Lenn und Linus versuchten mit größter Mühe sich ihren - oftmals älteren und stärkeren Gegnern zu widersetzten, unterlagen aber leider (jedoch im Durchschnitt frühestens erst nach der Hälfte des Kampfes). Das Endergebnis war schließlich 7:3 für Witten. Die Kampfgemeinschaft Höntrop/ Hattingen kämpfte gegen die KG Gerthe/ Castrop und verlor 8:4. Ben, Linda, Charlotte und Shade sorgten für die vier Punkte. Illayda, Max, Christopher, Laurin und Ella konnten nicht gewinnen - sammelten jedoch neue Ideen zur Verbesserung ihrer Techniken für das nächste Training.

Nun wurden "Gegner getauscht" - die Ergebnisse blieben jedoch ähnlich. Die KG Höntrop/ Hattingen unterlag der SUA 7:3. Gegen die Kampfgemeinschaft TV Gerthe/ Castroper TV konnte Linnea als einzige Kämpferinn des Budoka Höntrop Teams punkten. Fabian, Julian, Linus, Nadia, Oskar und Chantal gewannen, trotz spannender Kämpfe leider nicht. Doch obwohl einige Kämpfe verloren gingen, kam der Spaß (das Wichtigste!) nicht zu kurz und die Kinder feuerten sich gegenseitig kräftig an. Zum Schluss lieferte Jonas noch einen Beweis dafür, dass es im Wettkampf eben nicht unbedingt auf den Gürtel ankommt - er als Träger des weiß-gelben Gürtels kämpfte unentschieden gegen einen Orangegurt.

Auch bei der abschließenden Staffel waren Gürtelfarbe und Judo-Erfahrung egal und alle Kinder rannten was das Zeug hielt. TV Gerthe/ Castroper TV gewannen gefolgt von Witten, der KG Höntrop/ Hattingen und dem Budoka Höntrop. Das Ergebnis der Staffel spiegelte auch das Endergebnis des Kampftages wieder.

Nach der Staffel konnten die Kinder ihre Energiereserven mit Kuchen, Waffeln oder Hotdogs wieder aufladen, bevor es dann nach Hause ging. Die fleißigen Helfer machten sich an den Abbau und schließlich erinnerte nur noch der Waffelgeruch daran, dass vormittags der Kampftag stattgefunden hatte.

Ein großes Dankeschön geht an alle, die uns an diesem ersten Heimkampf so gut unterstützt haben! Ihr seid ein ebenso wichtiger Teil des Budoka Höntrop Teams wie die 31 KämpferInnen heute - auf deren Leistung wir natürlich auch stolz sind.

Beim nächsten Kampftag am 18.03.17 sind wir beim befreundeten DSC Wanne Eickel zu Gast. Dafür wünschen wir uns mindestens - bestenfalls aber noch mehr - motivierte Kinder als heute. Der "Gegner Grippe" wird bis dahin hoffentlich besiegt worden sein. 

Bezirksmeisterschaft U15 und Westfalen Einzelmeisterschaft U21

Geschrieben von Katharina Schmidt am . Veröffentlicht in News

Am Sonntag fand die BEM U15 und die WfEM U21 in Kamen statt.

In der U15m kämpfte Jakob C. -60Kg (3 TN). Obwohl er einen Kampf verlor und den Kampf gegen den 1. gewann, belegte er nur den 3. Platz.
In der U15w kämpften Melissa T. und Marit W. +63Kg (6 TN). Hier belegte nach einem Vereinsduell im kleinen Finale Marit Platz 3 und Melissa nach einem gewonnen Kampf in der Hauptrunde Platz 5.

Da Marit an der WdEM U15 keine Zeit hat, nimmt dort Melissa ihren Platz ein. Am Tag davor wird Jakob auf der WdEM kämpfen.

In der U21 probierte sich Svenja in der höheren Altersklasse aus. Sie kämpfte +78 Kg (6 TN), musste sich aber zweimal geschlagen geben.

Budoka Höntrop e.V.

"Judo für Jeden"

...das sind wir alle!