Budoka Höntrop e.V.

Wir sind der Budoka Höntrop e.V.
Gemäß unserem Motto "Judo für Jeden" bieten wir in WattenscheidWeitmar und Höntrop (Preins Feld, Kirchschule) Judo für Jung und Alt an.

Jeder kann völlig unverbindlich und kostenlos zu einem Probetraining zu uns kommen. Dazu einfach mit Sportzeug an einem unserer Trainingszeiten teilnehmen.

Auf die Bäume, fertig, losklettern!

Geschrieben von Isabell Thal und Hannah Dißelbeck am . Veröffentlicht in News

Nach dem Frühstück stand der große Ausflug in den Kletterpark nach Dorsten an. Doch erstmal machten wir die Rheinlandbuslinie unsicher, als wir mit mehr als 30 Leuten nach einem kleinen Spaziergang zur Haltestelle den Bus stürmten. In Dorsten angekommen begrüßte uns Horst (Leiter des Kletterparks) und rüstete uns mit Klettergeschirr aus. Nach dem Absolvieren des Trainingsparcours wäre der Ausflug beinahe ins Wasser gefallen. Nicht weil die Teilnehmer*innen den Parcours nicht meisterten, sondern weil es anfing aus Eimern zu schütten. Doch das Schicksal meinte es gut mit uns und schickte nach etwa einer halben Stunde die Sonne zurück. In der Zwischenzeit konnten sich die Kinder mit Lunchpaketen stärken.

Anschließend wurde eifrig weitergeklettert. Dabei ging es hoch hinaus und Horst sagte: „Wer da keine Angst hat, ist verrückt!“. Doch die Kinder kletterten getreu dem Motto unseres Betreuers Reinhardt: „Ängste sind da um überwunden zu werden!“

Alle Kinder hatten sehr viel Spaß und kamen am späten Nachmittag erschöpft aber glücklich in der Unterkunft an. Doch viel Zeit zum Ausruhen hatten sie nicht, denn die große Sportgala stand auf dem Programm. Ein entsprechendes Outfit war natürlich Pflicht. Im Rahmen der Gala wurden nicht nur die  besten Olympia- und Märchen-Expert*innen, sowie Dungeon-Teamplayer ausgezeichnet, sondern auch die individuellen Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes. Müde gingen alle ins Bett, um am nächsten Tag fit für das Kofferpacken und die anschließende Heimfahrt zu sein.

روز خوبی است, Buenos días, يوم سعيد, Bonjour, Buon giorno, Dobar dan, Добрый день, God dag, 日安, Good morning!

Geschrieben von Isabell Thal und Hannah Dißelbeck am . Veröffentlicht in News

So begann für die Kinder heute der Tag. In diesen Sprachen wurden sie geweckt und bis zum Frühstück hörten sie von den Betreuer*innen kein Deutsch. Gemäß unseres heutigen Themas “Andere Länder, andere Sitten“, wurden anschließend Flaggen verschiedener Länder (auch eigens erdachter), selbstdesignte Papierschiffchen, Globen und ein Floß hergestellt. Außerdem hatten die Kinder die Möglichkeit zu lernen, wie man sich in verschiedenen Sprachen begrüßt, verabschiedet und vorstellt. Nach der vitalisierenden Mittagspause, bei Hörspielen und vorgelesenen Geschichten, versammelten sich Kinder und Betreuer*innen, um gemeinsam ihre selbstgebastelten Schiffe auf große Reise durch den Kanal zu schicken. Danach war für alle ein stärkendes Abendessen nötig, sowie für die Mädchen ein entspannter Saunagang und für die Jungen ein lustiger Spieleabend. Erschöpft aber glücklich fielen die Kinder und Betreuer*innen am späten Abend in ihre Betten, um für den morgigen großen Ausflug genügend Energie zu sammeln.

شب بخیر, Buenas noches, طابت ليلتك, Bonne nuit, Buona notte, Спокойной ночи, God natt, 晚安, Have a good night!

Herbstfreizeit - dabei sein ist alles!

Geschrieben von Isabell Thal und Hannah Dißelbeck am . Veröffentlicht in News

Heute drehte sich alles um das Thema Olympia/ Gesund und Fit. Die Kinder starteten bereits sehr sportlich mit einem Kraft-Ausdauer-Zirkel-Workout. Nach dem Frühstück begaben sich die Kinder in die Ratesessel, denn das große Olympia-Quiz stand an. Die Teilnehmer*innen mussten ihr Olympiawissen beweisen. Dabei reisten sie sowohl in die Vergangenheit („Wann waren die ersten olympischen Spiele der Neuzeit?“) als auch in die Zukunft („Wo finden die Winterspiele 2018 statt?“) Zusätzlich dazu, wurden von den angehenden Sporthelfer*innen diverse Aktivitäten angeboten (z.B. Basketball, Frisbee oder eine Schatzsuche). Getreu unserem Tagesmotto wurde im Nachmittagsbereich zudem exotisches Obst geschnibbelt und verzehrt. Mit dabei waren Früchte, wie Ananas, Mango oder Datteln sowie Physalis und der „Fernsehsnack“ (Gurke, Tomate, Paprika und Apfel). Andere Kinder durften erkennen wie viel Zucker sich in ihren Getränken befindet. Für die Jungen klang der Tag in der Sauna aus, für die Mädchen beim gemeinsamen Spieleabend.

Heute spiel´ ich, morgen lauf´ ich,....

Geschrieben von Isabell Thal und Hannah Dißelbeck am . Veröffentlicht in News

....übermorgen hab´ ich viele Freund*innen gefunden! – Ach wie gut, dass jeder weiß, wir haben Spaß und sind nicht leis´!

Der märchenhafte Tag begann für 16 motivierte Kinder mit einer morgendlichen Joggingrunde. Für die anderen startete er nach dem Frühstück mit dem “Großen Spiel“, bei dem sowohl kreative Fähigkeiten gefordert waren, als auch fabelhaftes Fachwissen unter Beweis gestellt werden musste.

Nach dem Mittagessen und dem anschließendem Hörspiel in der Mittagspause, wurden Einhörner und Drachen gebastelt. Natürlich wurde auch der Sport nicht vernachlässigt, die einen bauten Pyramiden aus Kindern, während die anderen einen spannenden Spaziergang unternahmen.

Zudem gab es viel Zeit zum freien Spielen und die Kinder bekamen die Möglichkeit mit Holz zu arbeiten.

Wir beendeten den Tag mit Gesellschaftsspielen, wie “Werwölfe“ und “5 gegen den Dungeon“ . Leider fiel das Lagerfeuer wegen schlechtem Wetter aus.

Wie man vielleicht schon gemerkt hat, unser Motto heute lautete: Märchen und Fabelwesen!

Eine der kreativen Aufgaben des “Großen Spiels“ war es, ein eigenes Märchen zu schreiben. Hier könnt ihr einige davon lesen:

Es war einmal ein kleiner Drache der einen Freund haben wollte. Er ging durch den Wald und traf einen Ritter. Da fragte der Drache: „Wollen wir Freunde sein?“ Da sagte der Ritter: „Wir machen einen Kampf. Gewinnst du, so könne wir Freunde werden. Verlierst du, so werde ich dich töten.“ Der Drache war einverstanden. Sie kämpften und kämpften. Der Drache gewann. Jetzt sind die beiden Freunde. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute als beste Freunde.

Happy end!

Es war einmal ein Löwe. Eines Tages brüllte der Löwe in seinem Revier. Als er bemerkte, dass alle Tiere geflohen waren, sah er eine Maus direkt vor ihm. Sie stotterte: „Guten Tag Herr Löwe!“ Der Löwe erwiderte: „Warum hast du keine Angst?“ „Ach weißt du“, sagte die Maus „meine Mäuseeltern sagten, dass man sich seiner Angst stellen muss.“

„Wollen wir Freunde sein?“, fragte der Löwe. „Gerne!“, antwortete die Maus. Also wurden sie gute Freunde bis zum Tod.

Es war einmal ein Drache, er war groß, mächtig und stark. Seine ledrige, rote Haut sah zum fürchten aus. Er flog über die Felder und Seen. Plötzlich sah er ein Haus. Er hörte Hilfeschreie und flog zum Haus. Als er ins Fenster schaute, sah er wie eine Hexe ein Kind verzaubern wollte. Der Drache entschloss sich das Kind zu retten. Er kämpfte mit der Hexe und gewann. Er brachte das Kind zurück und hatte somit einen neuen Freund.

 

 

 

Budoka Höntrop e.V.

"Judo für Jeden"

...das sind wir alle!